Home

FOLKSTHEATER/TEATR LUDOWY

Folkstheater is happy and grateful to all the participants and helpers of Folkstheater Week. Special Thanks to our conference guests, to Christoph Theußl for his super Urban Change Hymn and Diana Nacken for filming.

 

Documentation coming soon!!

 

 

 

 

Folkstheater Week 4th to 8th October, including the Conference “Collective City” 6th to 8th October 2017 and corresponding events, such as an exhibition.

FÜR DEUTSCH BITTE SCROLLEN…

After two years our time in Frankfurt and Slubice is nearly over and we would like to present what work we have done and where it has taken us. Also we will hold a conference because we want to create a link between us and Frankfurt and Slubice and international artists, who have been working for years in the same participatory field as we have, now with Folkstheater.

Special Guests of our week:

LASA from Cuba  http://lasa-cuba.blogspot.de

Zorka Wollny, who has just become a professor in Stettin!!  http://www.zorkawollny.net

Michael Kurzwelly http://www.nowa-amerika.eu

Please come and meet them and us and Folsktheater and let’s talk and contribute to shaping the cities we live in.

StENTW.CHORFolkstheater2017

Full schedule of the week here:

Wednesday 4th October 2017 – 5pm

Exhibition Opening (5pm) The artist group Club Real presents artefacts and films from their project „Folkstheater/Teatr/Ludowy“, Frankfurt(Oder) 2015-2017 special highlights: the Democratic Organ, Flags from the former Kleist Theater. Cake and sparkling wine.

location: Alter Kranz Scharrnstr.23

Thursday 5th and Wednesday 6th October 2017

Exhibition open to visitors – 10am – 6pm

location: Alter Kranz Scharrnstr.23

Friday 6th October 2017 

Short artist presentations (6pm to 7.30pm)  by the invited artists to the conference (Among others: Michael Kurzwelly(D) Zorka Wollny(P/D), LASA (Cuba), Anais Heraud (F/D)

location: Alter Kranz Scharrnstr.23

Saturday, 7th October 2017 – 

Film screening(9.30pm with open end) – The participating artists show highlights from their works

location: SMOK Słubice

language: engl. pol. ger.

Sunday, 8th October 2017

Public Performance of the Urban Change Choir(10.15am) – Singing of the Hymn for City Development – the refrain has been already learned by various groups and people and the rest of the song will be spontaneusly created using the outcome of the conference. We will sing the results of the conference and so give them straight back to the cities we derived them from.

location: Plac Bohaterow (Slubice)

language: engl. pol. ger.

Public Performance of the Urban Change Choir(11.15am) – Singing of the Hymn for City Development

location:In front of  former Lichtspielhasu der Jugend (Heilbronner Str. opp. Kaufland)

We cordially invite you all to watch and listen as the Urban Change Choir chants the Hymn to the city. Then we will wander through Słubice, over the bridge and into Frankfurt (Oder) to the former Lichtspielhaus der Jugend, where we will sing once more.

Special service for MitOst participants(and other people staying at DSS Slubice) who need to leave that day: come and sing with us and we will transport your luggage with a shuttle service from DSS Słubice, where you are staying, to the train station in Frankfurt (which is quite a hike…)

Funded by the Doppelpass – Fund of the German Federal Cultural Foundation

ksb_SW

Die Konferenz Kollektive Stadt wird gefördert aus über die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit vergebenen Mitteln des Auswärtigen Amtes.

DEUTSCH DEUTSCH DEUTSCH HIER

Als Auftakt bauen wir eine Folkstheater Ausstellung (anhand von Objekten erzählen wir die Geschichte des Projektes) in den Alten Frankfurter Kranz (Scharrnstr 23 a). Diese Ausstellung wird während des Bürgerfestes am 4. Oktober eröffnet und ist dann bis Freitag Abend tagsüber zu sehen.
Freitag Abend startet unsere Folkstheater Konferenz mit einem öffentlichen get together, wo sich die beteiligten Künstler*innen in Kurzpräsentationen vorstellen und wir alle zusammen was trinken und uns austauschen. Wir haben internationale Künstler*innen und lokale Größen eingeladen, um über die Rolle der Künstler*in in der Stadtentwicklung nachzudenken und Folkstheater in einem internationalen Partizipationskontext zu verorten. Wer neugierig ist auf die eingeladnene Künstler*innen ua Zorka Wollny aus Polen und LASA aus Cuba, sowie natürlich Michael Kurwelly, der sei herzlich eingeladen zu 5 MInuten Präsentationen und anschließenden geselligem Beisammensein – ebenfalls im Alten Kranz.
Samstag abend gibt es ganz im Sinne der Doppelstadt einen Filmabend im SMOK – Die Künstler*innen, die dann den ganzen Tag im workshop an den Konferenzfragen gearbeitet haben, und wir zeigen kurze Ausschnitte aus unserem filmischen Schaffen auf der großen Kinoleinwand in Słubice.
Und am Sonntag vormittag ist das große Finale. Wir singen als Stadentwicklungchor die Ergebnisse der Konferenz als Hymne der Stadtentwicklung erst am Plac Bohaterów, dann gibt es einen Spaziergang durch die Städte und dann singen wir noch einmal vor dem ehemaligen Lichtspielhaus der Jungend in der Heilbronner Straße.
Mittwoch 4.Oktober 2017 (Bürgerfest)
17.00 Austellungseröffnung: Folkstheater (2015 – 2017) präsentiert seine Werke (u.a. demokratische Orgel, Beflaggung des alten Kleist – Theaters) mit Sekt und Kuchen
(engl. pol. dt.)
Alter Frankfurter Kranz, Scharrnstr.23
Donnerstag und Freitag 5. und 6. Oktober 2017
10.00 – 18.00  (außer Freitag 14.30 – 16.30)  Ausstellung tagsüber zugänglich
(engl. pol. dt.)
Alter Kranz Scharrnstr.23a,
Freitag 6.Oktober 2017
18.00 -19.30 Kurzpräsentation der eingeladenen Künstler*innen zur Folkstheaterkonferenz (u.a. Michael Kurzwelly, Zorka Wollny(PL), LASA(Cuba), Gerald Harringer – die Fabrikanten(A), Joseph Jelemani
(engl. pol. dt.)
Alter Kranz Scharrnstr.23a
Die Konferenzteilnehmer*innen stellen sich in Kurzpräsentationen vor, im Anschluß Gespräch und get together – öffentliche Veranstaltung für alle Interessierten, Spontananmeldungen für den Konferenztag möglich
Samstag, 7. Oktober
10.00 – 18.00: Konferenztag
(engl)
Alter Kranz Scharrnstr.23a
Die Teilnehmer*innen erarbeiten gemeinsam ein Papier zum Thema „ Kollaborative Stadtentwicklung als Crossover zwischen Kunst im öffentlichen Raum, Bürgerbeteiligung und inklusiver Stadtplanung“
Nur für Teilnehmer*innen, die den ganzen Tag bleiben.
21.30 – open end: Filmprogramm
(engl. pol. dt.)
SMOK Słubice
Die Teilnehmer*innen der Konferenz zeigen kurze Highlights aus ihrem Schaffen.
Sonntag, 8. Oktober 
10.15 Gemeinsames Singen der Hymne der Stadtentwicklung durch den Stadtentwicklungschor – den Refrain gibt es schon (natürlich polnisch – deutsch) und er kann gerne schon gelernt werden (siehe https://clubrealblog.com/2017/09/05/der-stadtentwicklungschor-des-folkstheaters/ ), die Strophen werden spontan aus dem generierten Material der Konferenz entwickelt. Wir singen also die Ergebnisse der Konferenz direkt in die Städte hinein, aus denen heraus wir sie entwickelt haben.
(engl. pol. dt.)
 Plac Bohaterow (Slubice)
10.15 Gemeinsames Singen der Hymne der Stadtentwicklung durch den Stadtentwicklungschor
(engl. pol. dt.)
Platz vor dem ehemaligen Lichtspielaus der Jugend (Heilbronner Str. gegenüber von Kaufland)
Alle sind eingeladen, dabeizusein, wenn der Stadtentwicklungschor seine Hymne ins morgendliche Słubice schmettert, dann gehen wir gemeinsam durch die Stadt, über die Brücke und durch Frankfurt (Oder) bis zum ehemaligen Lichtspielhaus der Jugend, wo dieselbe Hymne (selbstverständlich polnisch/deutsch) noch einmal erklingt.
Mit Shuttlesevice für Gepäck vom Studentenheim bis zum Lichtspielhaus.

 

 

 

 

Słubicki stoł na kółkach – Crossing Słubice by Table – we are making contact – putting rolls on table legs – looking forward to the 10th to 14th of May!

img_3111

6th November 2016, 6.30 – app. 9.30 pm: Interactive Performance “Was geht um im Wohnzimmer der Stadt” Reformation as exorcism – starting at Kleist Forum Frankfurt/Oder and ending at the river.

reform_plakat_a1_klein_web

16th Sept. 2016:  WORKSHOP at ehemaliges Kleist – Theater starting 5pm, 17th Sept. 2016: FOLKS – ORGAN BUILDING WORKSHOP at Kleistforum, from 1pm to 6pm

FOLKS – ORGAN BUILDING WORKSHOP at Kleistforum

img_1409demoorgel

ORGELBAUWERKSTATT

Folkstheater/Teatr Ludowy richtet zur Spielzeiteröffnung eine Orgelwerkstatt ein und baut mit BesucherInnen die Demokratische Orgel. Jede und Jeder kann mitmachen und die Tonhöhen und Harmonien der Orgel beeinflussen. Gebaut werden Orgelpfeifen, ein Blasebalg-System und ein fahrbares Gestell. Die Orgel wird während der nächsten Spielzeit an verschiedenen Orten in Frankfurt und Slubice aufgestellt, damit an ihr weitergebaut und mit ihr musiziert werden kann.

FOLKS – ORGAN  – BUILDING

Folkstheater/Teatr Ludowy creates a workshop at the open house of our partner theatre Kleistforum – everyone is welcome everyone can help build the folks – organ and through participation shape the organ concerning sound and harmonies.

Kleistforum Frankfurt Oder, Platz der Einheit 1, 15230 Frankfurt/Oder,  1pm to 6pm

img_7745planbesucher

WORKSHOP at ehemaliges Kleist – Theater concerning the future of the compound and building

Since the huge success of the open house event on the 16th July  has brought the building back into public awareness

https://clubrealblog.com/2016/04/20/folkstheater-tag-des-offenen-tors/

we continue to work on possible alternatives to sure decay for the 1920 ies ensemble of Otto Bartnig. We have carefully invited participants, but if you feel the need then please come and join us at Gerhart Hauptmann Str 3-4  in 15234 FFO for a workshop concerning possible strategies for maintaining and using the compound and building.

Nachdem der große Erfolg des Tag des Offenen Tors das Haus wieder ins öffentliche Bewusstsein gerückt hat,

https://clubrealblog.com/2016/04/20/folkstheater-tag-des-offenen-tors/

setzen wir unsere Arbeit mit einem workshop zur Zukunft des Hauses und Geländes fort. Wir haben geladene Gäste, aber wenn Sie den Wunsch verspüren, auch mitzuarbeiten, dann sind Sie herzlich willkommen: 17h Gerhart Hauptmann Str 3-4  in 15234 FFO.

Hier der Einladungstext:

Nach dem sehr gut besuchten „Tag des offenen Tores“ möchten wir Sie sehr herzlich zum weiteren Nachdenken über die Zukunft des Musikheims einladen. Wir haben damals auf Grund der regen Beteiligung an der Diskussionsrunde über Nutzungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für das Gebäude einen Workshop zu diesem Thema angekündigt. Dieser soll nun am 16.09.2016 von 17-21 Uhr im Gastgarten des ehemaligen Kleist-Theaters oder bei Schlechtwetter im Musikheim stattfinden. Dazu möchten wir Sie sehr herzlich einladen! In diesem ersten Workshop gilt es herauszufinden welche Interessen und Ideen überhaupt für die Nutzung des Gebäudes und der Freiflächen vorhanden sind, um darauf aufbauend in einem nächsten Schritt Konzepte dafür entwickeln zu können.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Ideen und Vorschläge am 16.09.2016 im Rahmen des Workshops einbringen würden. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie teilnehmen können.

 

Manifest

Was ist Folkstheater ? Czym jest Teatr Ludowy? What is Folkstheater?
Folkstheater = 1 Ort + Menschen, die da etwas machen wollen + Club Real + Kleist Forum
Teatr Ludowy = to jedno miejsce  + ludzie  którzy chcą być aktywni + Club Real i Kleist Forum
Teatr ludowy = 1 place + people who want to get active there + Club Real + Kleist Forum

Folkstheater = kein Mitmachtheater  Teatr Ludowy = not theatre with audience participation
Folkstheater = eine Praxis von Künstlern + Menschen die in Ihrer Stadt etwas machen wollen
Teatr Ludowy = to kooperacja pomiędzy artystami i mieszkańcami , którzy  chcą  uczestniczyć  w życiu  miasta.

 

 

Folkstheater = echte Kollaboration um gemeinsam Kunst zu machen
Folkstheater = equal collaboration making art together
Teatr Ludowy = to równa współpraca , aby razem tworzyć  sztukę.

Folkstheater = findet nicht statt an etablierten Kunstorten
Folkstheater = findet statt an schwierigen, schlafenden und schlauen aber vernachlässigten Orten
Teatr Ludowy = nie odbywa się w znanych miejscach  kultury
Teatr Ludowy = ma miejsce  w trudnych, śpiących, sprytnych, lecz  zaniedbanych miejscach.

Folkstheater interessiert sich für die Vergangenheit nicht aus Sentimentalität oder um sie zu bereinigen oder zu verklären.
Folkstheater baut auf dem Vorwissen auf, das an Orten und bei den Menschen, die da leben, vorhanden ist.
Teatr Ludowy odnosi  się  do przeszłości  nie z sentymentu, czy  dlatego że  chce ją oczyścić  lub wychwalać .
Teatr Ludowy opiera się na specyficznej  wiedzy , pojmowania miejsc  i ludzi  tam mieszkających.

Folkstheater ist visionär weil die Beteiligten wollen, daß die Zukunft kommt und besser wird.
Teatr Ludowy jest wizjonerski, ponieważ  ludzie uczestniczący  w nim chcą, aby przyszłość stała się lepsza  niż  teraźniejszość.

First step: performative research :An Egg in Frankfurt/Oder and Slubice – see post

Next Step: FOLKSTHEATER/TEATR LUDOWY im Musikheim – see post

Funded by the Doppelpass – Fund of the German Federal Cultural Foundation

ksb_SW

We are happy to announce that for the next two years we will be working in Frankfurt/Oder and Słubice. Thanks to Kulturstiftung des Bundes! The project is called Folkstheater/Teatr Ludowy. Club Real (in this case: Adam Gusowski, Thomas Hauck, Mathias Lenz, Marianne Ramsay – Sonneck, Georg Reinhardt and Christoph Theußl) team up with the theatre in Frankfurt/Oder: the Kleist Forum. The aim of Folkstheater/Teatr Ludowy is to bring together the artist group, the theatre and all interested people and organizations in Frankfurt/Oder and Słubice in order to create a new form of collective art and city development projects.

Wir freuen uns sehr, ankündigen zu dürfen, daß wir die nächsten 2 Jahre viel in Frankfurt/Oder und Słubice arbeiten werden. Das Projekt “Folkstheater/Teatr Ludowy” bringt Club Real (in diesem Fall: Adam Gusowski Thomas Hauck, Mathias Lenz, Marianne Ramsay – Sonneck, Georg Reinhardt und Christoph Theußl) mit dem Theater Kleist Forum als Partner zusammen. Während der nächsten 2 Jahre werden wir zusammen mit dem Kleist Forum und allen interessierten Einzelpersonen und Gruppen Folkstheater entwickeln: Neue Formen der Kunstproduktion und der Stadtnutzung auf kollektiver Basis.

Gefördert im Fonds Doppelpass der

ksb_SW

Advertisements

2 thoughts on “Folkstheater/Teatr Ludowy NEXT

  1. FOLKSTHEATER? Kalter Kaffee?? Offensichtlich.

    Seit drei Jahren liegen bereits Bau- und Nutzungskonzepte für das ehemalige Kleisttheater /Musikheim vor. Ein Konzept beschreibt genau das, was jetzt mit dem Projekt FOLKSTHEATER als Palastrevolution verkauft werden soll:
    die Idee eines KunstCampus publiziert die Stadt seit Jahren auf ihrer Internetseite, um das Objekt einem Liebhaber zuzuführen. Das andere Konzept hat sich mit dem Thema Mehrgenerationswohnen auseinandergesetzt.

    Offensichtlich hatte das Bau- und Kulturdezernat die Weitsicht, dass diese Nutzungen dem Geist des Ortes im Sinne Otto Bartnings angemessen sind und hat hier die Vorarbeit geleistet….

    Schade aber, wenn man offensichtlich nicht einmal auf die Internetseite der Stadt (https://www.frankfurt-oder.de/B%C3%BCrger/Aktuelles-Infos/index.php?mNavID=2616.30&sNavID=2616.30&La=1)schaut, oder gar den Kontakt zur Stadtentwicklung / Stadtplanung aufnimmt, um aus gemeinsamer Kraft zu agieren.

    Wir freuen uns über jede Initiative, die zur Leerstandsbeseitigung und Vitalisierung unserer Stadt und zur Bewahrung unseres kulturellen Erbes beiträgt!
    Und deshalb strecken wir unsere angestaubte Bürokratenhand zur Zusammenarbeit aus!

    Torsten Bock
    Abteilungsleiter Stadtentwicklung / Stadtplanung Frankfurt (Oder)

    • Sehr geehrter Torsten Bock! Sehr gerne nehmen wir Ihr Angebot an! Zum Beispiel würden wir uns sehr freuen, wenn Sie am 16. September Zeit hätten, bei dem workshop zur Zukunft des ehem. Kleisttheaters Vorort ab 17h dabei zu sein. Oder wir vernetzen uns per internet: folkstheater@clubreal.de
      Kaffee hin oder her, es scheint, wir teilen das Anliegen, das Musikheim vor dem stetigen Verfall zu bewahren!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s