Home

Urban space performance about innocence and experience. 28th August 2015, 2 to 7pm, České Budějovice, City center. We are happy to have participated in the festival “City for people” in Ceske Budejovice with the EGG. After Schwedt/Oder and Habana/Cuba the Egg is now roaming Budejovice -urban space performance about innocence and experience.

with kind support of Goethe Institute Praha

GruppeMuseumsdameKruzifixEiBudweishauptpl1GruppeSchild

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung des Goethe Instituts Prag

Bericht über Budweis von einem dort fremden Ei

In der Stadt Budweis fühlte ich, dass ich bald geboren werden könnte und fragte die Menschen die hier leben wo dafür in der Stadt ein guter Ort ist. Der erste Mensch der in Budweis zu mir gesprochen hat, hatte eine weiche Stimme und stammte gebürtig aus Yorkshire. Dort empfiehlt es sich nicht geboren zu werden, weil es kalt ist und regnet. Diese Frau aus Yorkshire lebt deshalb in Budweis und sagt, dass die Menschen hier sehr nett sind. Eine gute Straße für die Geburt, sagt sie, ist die Kraijnska, auf der wir uns gerade befinden. Ein Junge sagt zu mir, dass ich für die Geburt auf ein Dach gehen soll weil es sein könnte, dass ich eine Taube bin. Hier in der Stadt scheint es leben die Menschen nicht da wo sie geboren werden sondern ziehen nach der Geburt um. Folgende Orte wurden mir für die Geburt noch von anderen empfohlen: Die Stelle unter dem Kruzifix bei der ….Kirche, das Hospital Bozemjemzowa und das Dorf Zebin. Für Geburt und Wohnen eignen sich scheint es das Palais Winogradski in Prag mit viel Gold und großen Stühlen und die nach dem gleichnamigen Schriftsteller benannte j.S. Baara Nr. 30. in Budweis.

In der Folge bat ich die Budweiser mir zu erklären wie ich – nach meiner Geburt- den Bewohnern der Stadt meinen Respekt zeigen könnte. Jede Stimme die ich dazu befragte gab mir eine andere Antwort: Eine Frau meinte ich Ich soll alle anlächeln denen ich Respekt zeigen will, ein Junge meinte ich soll mich verbeugen, eine Frau erklärte ich soll grüßen und zwar indem ich „Dobry den“ sage. Andere sagten ich soll lieb und nett sein, zuhören und nicht streiten. Ein Mann meinte ich sollte guter Stimmung sein und einfach so sein wie ich bin, dann könnte ich auch dazugehören zu denen die schon in der Stadt Budweis wohnen. Diese Informationen haben mich sehr erfreut aber auch verwirrt.

Besondere Bedeutung hat es für mich zu wissen wie ich nach meiner Geburt zu Essen und allem was ich sonst noch brauche kommen werde. Eine Frau names Helga aus Budweis hat sich großartigerweise angeboten mir dabei zu helfen. Es gibt wohl auch Spotrany genannte Geschäfte in Prag für Essen und eine Restaurant in Budweis mit dem Namen Mosnegrami- falls ich das richtig verstanden habe, wo es auch Essen gibt. Eine sehr fürsorgliche Frau erklärte mir, dass man, wenn man keine Geld hat, Essen bei Freunden bekommt. Freunde wiederum findet man ab und zu, muss sie aber auch suchen und zwar auf der Straße und auf dem Hauptplatz. Kleider bekommen die Budweiser wie ich hörte in der Straße Otakarova in einem „Second Hand“ genannten Ort. Meine Frage danach wo es Waffen gibt wurde so beantwortet dass ich in Budweis keine Waffen brauchen würde. Hier laufen sie, wenn sie angegriffen werden, einfach davon.

Auf diese Weise konnte ich meine Ängste über die mir bevorstehende Zeit der Verletzlichkeit und Hilflosigkeit nur teilweise bezwingen und fragte deshalb noch weiter. Ich bat meine Gesprächspartner mir zu helfen indem sie mir etwas besonderes über die Stadt mitteilten dass nur sie alleine wüßten. Folgendes Wissen haben sie mir weitergegeben: 1. Prag hat die größte Metro von Tschechien. 2.In Budweis gibt es ein besonderes südböhmisches Museum mit einer Shangrila Ausstellung, die sehr seelisch und interessant sein soll. 3. Wer bei Not den steinernen Totenkopf unter der Kruzifixgruppe bei der …..Kirche berührt, dem geht es danach besser. 4. Auf dem Dach der ältesten Kirche gibt es einen steinernen Drachen und einen steinernen Frosch. Nur vier Menschen in Budweis (Zwei Erwachsene und zwei Kinder) wissen dass eigentlich der Frosch der Drache ist und der Drache der Frosch.

Nachdem ich von diesen Geheimnissen erfahren hatte war ich sehr aufgewühlt und doch auch von der Gesprächen erschöpft. Ich bat die Budweiser daher mir zur Beruhigung ein Lied vorzusingen. Viele haben das zu meiner großen Freude gemacht. Ich hörte das Lied „Wege nach Budweis“, ein „Lied zur Sonne“, einige Gute Nacht Kinderlieder und das Gedicht…….

Dermaßen beruhigt gelang es mir zu schlafen und meine Sorgen zu vergessen. Vielleicht werde ich wirklich in Budweis geboren, es würde mich nicht schrecken, hier gibt es sehr hilfsbereite und freundliche Menschen.

28.08.15, 14-19 Uhr
České Budějovice, Stadtzentrum

Das Fest „Die Stadt den Menschen“ bemüht sich, Spiel und Aktion in die Straßen zurückzubringen. Ein Happening der Künstlergruppe Club Real gehört zum Programm. Ein noch nicht geborenes Wesen in einem riesigen Ei führt an verschiedenen Orten der Stadt Gespräche mit Anwohnern und Festivalbesuchern. Wissen und Tipps für das Leben da draussen erhofft sich die im Ei Heranwachsende. Sie konfrontiert ihre Gesprächspartner mit unschuldigen Fragen über die Welt sowie Liedern vom Nochnichtgeborensein.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s